Alexander Slotty zum Staatssekretär ernannt

Die Volkssolidarität Berlin gratuliert ihrem bisherigen Vorstandsvorsitzenden Herrn Alexander Slotty zur Ernennung und Vereidigung als Staatssekretär des Landes Berlin und wünscht ihm in der Ausübung des Regierungsamtes viel Erfolg. Herr Slotty hat die Volkssolidarität Berlin in den letzten fünfeinhalb Jahren geprägt und den Verband maßgeblich beeinflusst. Mit ihm als Vorstandsvorsitzenden ist der Unternehmensverbund in dieser Zeit zu einem der 35. größten Arbeitgeber Berlins gewachsen. Er hat die sozialpolitische Interessenvertretung der Volkssolidarität Berlin gegenüber Bezirken und Land wahrgenommen, ausgebaut und die Volkssolidarität zu einem ernstzunehmenden Gesprächspartner im sozialen Berlin entwickelt. Insofern ist sein Wechsel für das Land Berlin ein Gewinn, aber die Volkssolidarität verliert einen engagierten Wohlfahrtsmanager.

Der Verbandsrat hat in diesem Zusammenhang bereits über die Nachfolge entschieden und die bisherige stellvertretende Vorstandsvorsitzende Susanne Buss mit der dauerhaften Wahrnehmung der Aufgaben der Vorstandsvorsitzenden und damit auch als Gesellschaftervertreterin in den Tochtergesellschaften der Volkssolidarität Berlin betraut. Die 39 Jahre alte Wirtschaftsjuristin hat ein Kind, ist verheiratet und seit mehr als einem Jahrzehnt beruflich in der Wohlfahrtspflege tätig. Als ihr Stellvertreter wird Dr. Thomas Pfeifer – ein Geschäftsführer aus dem gleichen gemeinnützigen Unternehmensverbund – fungieren. Mit diesen personellen Entscheidungen wird auf die Fortsetzung des bisherigen Erfolgskurses und Kontinuität gesetzt. Beide Persönlichkeiten sind seit Jahren mit der Volkssolidarität und dem Mitgliederverband verbunden und haben an den wesentlichen Träger- und Unternehmensentscheidungen der zurückliegenden Jahre maßgeblich mitgewirkt.