Damit Mitarbeitende von freien Trägern nicht leer ausgehen

Gleiche Arbeit – ungleiche Bezahlung! Die Hauptstadtzulage nur für Mitarbeitende des öffentlichen Dienstes ist ungerecht! „Wir wollen gegen diesen Rechtsbruch klagen,“ so der Landesgeschäftsführer der Berliner Volkssolidarität Alexander Slotty in der „Berliner Abendschau“.

Kita-Mitarbeiter*innen, die beim Land Berlin beschäftigt sind, sollen künftig mehr Geld bekommen – die so genannte Hauptstadtzulage. Damit die Mitarbeitenden von freien Trägern wie der Volkssolidarität in Berlin dabei nicht leer ausgehen, hatte sich der Verband mit einer Presseerklärung an die Öffentlichkeit gewandt. Grund genug für den rbb in seiner berlinweit bekannten Sendung „Berliner Abendschau“ am 18. September zu bester Sendezeit über die Volkssolidarität zu berichten. Dazu kam ein Fernsehteam in die Kita „Tausendfüßler“ der Volkssolidarität in Hohenschönhausen und sprach neben dem Landesgeschäftsführer auch mit der Kita-Leitung und Erzieherinnen.