Ortsgruppen

Engagierte Mitglieder sind das Wichtigste für unseren großen und vielfältigen Mitgliederverband. Doch wie können Sie sich bei uns engagieren und mitmachen? Unsere Ortsgruppen in den Bezirken bieten die Möglichkeit, sich ehrenamtlich in einer starken Gemeinschaft einzubringen.

Unsere 180 Ortsgruppen in den Bezirken Friedrichshain-Kreuzberg, Lichtenberg, Marzahn-Hellersdorf, Mitte, Pankow und Treptow-Köpenick sind das traditionelle Herzstück unseres Mitgliederverbandes. Seit Jahrzehnten werden sie mit großem Engagement, mit viel Herz und Leidenschaft und stets auch mit dem Blick auf zumeist ältere Menschen, auf Hilfebedürftige sowie Alleinstehende ausschließlich ehrenamtlich organisiert.

Direkt vor Ort im Kiez, sozusagen von Nachbar*in zu Nachbar*in, sind die Mitglieder in regem Austausch zu Problemen des Alltags, bringen sich für das Gemeinwohl ein, leisten unkompliziert Nachbarschaftshilfe, man kennt sich ja, und vergessen dabei natürlich das Feiern und gemeinsame Unternehmungen nicht.

Für viele ist ihre Ortsgruppe zugleich auch ein bisschen ihre Familie. Sie möchten das gelebte Miteinander – Füreinander nicht mehr missen.

Fragen Sie uns einfach nach einer Ortsgruppe in Ihrem Kiez. Gern stellen wir Ihnen den Kontakt her. Und wer nicht nur dabei sein will, sondern auch mitgestalten möchte, ist natürlich besonders gern gesehen.

Hier finden Sie den Antrag auf Mitgliedschaft.

Unsere Ortsgruppen stellen sich vor

Ortsgruppe 48 Mitte

Die Ortsgruppe 48 in Berlin-Mitte hat derzeit ca. 400 Mitglieder und erstreckt sich über das Heinrich-Heine-Viertel und darüber hinaus. In einem Jahr finden 21 Veranstaltungen statt, an denen über 1.000 Mitglieder und Gäste teilnehmen. Höhepunkt dabei sind die Feierstunden zum Internationalen Frauentag und die Weihnachtsfeiern, welche von 300 Mitgliedern besucht werden. Zudem werden Halb- und Ganztagsfahrten mit durchschnittlich 200 Teilnehmern durchgeführt. Je zwei Wander- und Spielegruppen, sowie Tanzveranstaltungen vervollständigen das Angebot. Durch die Mitglieder werden fast 4.000 Stunden in der Nachbarschaftshilfe ehrenamtlich geleistet.

Ortsgruppe 33 Pankow

Die Ortsgruppe organisiert viele schöne Stunden mit interessanten Veranstaltungen. So gestaltet die Ortsgruppe 33 Pankow – beispielsweise eine Feier zum internationalen Frauentag oder auch zahlreiche Feste wie zur Sommer- oder zur Weihnachtszeit mit verschiedenen Künstlern. Mitglieder und Senioren aus dem Wohngebiet nutzen diese Stunden. Jedoch wird nicht nur gefeiert,
es gibt auch interessante Vorträge, Lesungen, Ausflüge zu historischen Stätten in Berlin und Umgebung sowie Spiel- und Kaffeenachmittage.

Ortsgruppe 47 Lichtenberg

Im Ortsteil Karlshorst sind die 156 Mitglieder der OG 47 beheimatet. Elf Helferinnen und Helfer kümmern sich ehrenamtlich um die kleinen und großen Nöte ihrer Mitglieder. Regelmäßige Veranstaltungen gehören ebenso zum Gruppenleben wie die beliebten Tagesausflüge mit dem Reisebus. Niemand wird vergessen: Sei es ein Geburtstagsgruß oder der nette Telefonanruf zwischendurch. Wenn Hilfe und Unterstützung nötig ist, wird nicht lange geredet, sondern gemacht!

Ortsgruppe 230 Hohenschönhausen

In Hohenschönhausen ist die OG 230 mit ihren 184 Mitgliedern aktiv. Sie hat im Kieztreff Lebensnetz in der Anna-Ebermann-Straße ihre Heimstatt. Neben einer Handarbeits- und Malgruppe sorgen regelmäßige Geburtstagsrunden, aber auch die aktive Mitwirkung im Kiezbeirat für ein Miteinander. Dreizehn Helferinnen und Helfer sorgen dafür, dass nicht nur die Mitglieder, sondern auch die interessierte Nachbarschaft von den Aktivitäten der Volkssolidarität erfährt. Alle packen mit an, wenn beispielsweise zum jährlichen Frühjahrsputz im Kiez aufgerufen wird.

Ortsgruppe 203 Marzahn-Hellersdorf

In Biesdorf, rund um den Balzerplatz, wird das Miteinander-Füreinander der 90 Mitglieder der OG 202 Hellersdorf gelebt. Mit 6 Helfer*innen wird stets ein interessantes, niveauvolles und abwechslungsreiches Jahresprogramm auf die Beine gestellt. Die Resonanz gibt den Akteuren recht: Egal ob Lesungen oder gesellige Nachmittage bei Musik, die Veranstaltungen sind stets gut besucht. Und nicht zuletzt konnte diese OG in den ersten Wochen des Jahres 2020 bereits acht neue Mitglieder in ihrer Gemeinschaft begrüßen.

Ortsgruppe 2 Friedrichshain

Die Ortsgruppe 2 hat 99 Mitglieder und davon sind 10 Helfer. Jeden Monat, außer im Juli und August, wird eine Gruppenveranstaltung durchgeführt. Das trägt dazu bei, dass der Zusammenhalt in der Gruppe gefördert wird. Gleichzeitig werden die vielfältigen kulturellen Darbietungen als echte Bereicherung angesehen. Um immer neue Künstler erreichen zu können, tauscht sich die Gruppe mit andern Gruppen im Bezirk aus. Dankbar wird auch das Angebot von VS Kultur genutzt. Es werden in der Gruppe enge Kontakte untereinander gepflegt und gegenseitige Hilfe wird gegeben. Auch wenn kräftemäßig Vieles nicht mehr geleistet werden kann, bleibt die Volkssolidarität die Gemeinschaft, in der sich die Gruppe wohlfühlt.

Ortsgruppe 61 Treptow

Die Ortsgruppe 61 hat insgesamt 142 Mitglieder und das Ortsgruppenleben wird durch den Sprecherrat und 8 Helferinnen gestaltet. Jährlich werden drei große Veranstaltungen im Soziokulturellen Zentrum „Ratz Fatz“ in Niederschöneweide organsiert. Die Gemeinschaft und der Austausch wird von allen Mitgliedern geschätzt. Neben den Veranstaltungen machen die Mitglieder auch zusammen Ausflüge, z.B. zur Krummen Lanke oder zur Tulpenblüte im Britzer Garten. Alle Angebote werden von der Gruppe selbstorganisiert. Die Helferinnen sind eine wichtige Stütze im Ortsgruppenleben, sie unterstützen und halten persönlichen Kontakt zu den Mitgliedern. Das ist gelebte Nachbarschaftshilfe.

Kontakt: Ortsgruppen

image
Mitgliederservice 

Landesgeschäftsstelle

+ 49 30 403 66 19 45

mitgliederbetreuung-berlin(at)volkssolidaritaet.de

Seit 75 Jahren für ein soziales Berlin

Miteinander - Füreinander stärken wir kranken, einsamen 
und schutzbedürftigen Menschen den Rücken