Bezirklicher Migrationssozialdienst Marzahn-Hellersdorf

Wir begleiten Migrant*innen in diversen Lebenslagen, unterstützen sie bei individuellen Schwierigkeiten des „Ankommens“ und entwickeln mit ihnen gemeinsam Perspektiven. Dazu klären wir alltagspraktische Fragen z.B. zur Wohnung oder Gesundheit, bauen Brücken zum ersten Job und vermitteln als Clearingstelle an Regel- und Fachdienste. Zudem fördern wir das bürgerschaftliche Engagement der Migrant*innen und erleichtern ihnen den Ausbau sozialer Kontakte in der Nachbarschaft durch gruppenspezifische und interkulturelle Angebote.

Soziale Beratung und Empowerment für Migrant*innen

 

Im bezirklichen Migrationssozialdienst Marzahn-Hellersdorf (MSD) helfen wir einerseits Menschen dabei, ihre Integration weiter zu verfolgen oder „nachzuholen“, und fördern ihre gesellschaftliche Teilhabe. Andererseits stärken wir die interkulturelle Öffnung des Bezirks sowohl durch eine enge Zusammenarbeit mit Stadtteilzentren und relevanten Projekten als auch durch die Beratung von Institutionen und Regeldiensten zu Themen der Migration und Integration.

Wir betreiben den MSD mit dem Caritasverband für das Erzbistum Berlin e.V., finanziert durch das Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf. Dem MSD ist die Rechtsberatung für Geflüchtete und sowie die Integrationslotsinnen und Integrationslotsen Marzahn-Hellersdorf angegliedert.

Wir beraten Sie gerne kostenfrei und vertraulich!

Was wir anbieten:

Der Migrationssozialdienst im Überblick

Kontakt: Bezirklicher Migrationssozialdienst

image
Asli Peker-Gaubert

Projektleiterin

+ 49 30 547 085 21

msd(at)volkssolidaritaet.de

Seit 75 Jahren für ein soziales Berlin

Miteinander - Füreinander stärken wir kranken, einsamen 
und schutzbedürftigen Menschen den Rücken