Kita „Pelikan"

„Entdecken, forschen, glücklich sein“ – Die Werkstatt-Kita  

 

Unsere Kindertageseinrichtung „Pelikan“ befindet sich im historischen Hugenottenviertel an der Friedrichstraße und verfügt über zwei individuelle Gebäudeteile sowie über einen großen Garten mit unterschiedlichen Spiel- und Bewegungsbereichen.

Bei uns können die „Pelikane“ selbständig eigenen Fragen nachgehen, Phänomene erforschen, Projektideen entwickeln und gemeinsam mit anderen Kindern nach Lösungen suchen. Das Konzept der offenen Arbeit ermöglicht den Kindern selbstbestimmtes Lernen und aktives Mitgestalten des Kitaalltags. Zum Ausprobieren, Forschen und Entdecken laden z.B. eine Töpferwerkstatt, ein Forschergarten, ein Medienraum, ein großer Bewegungsraum und ein Atelier ein.

Besonders beliebt sind unsere Arbeitsgemeinschaften, bei denen Kinder aus unterschiedlichen Bereichen und Altersgruppen gemeinsam mit den Fachkräften thematische Angebote wie z.B. Gärtnern oder Musik, Tanz und Bewegung gestalten.

Wir sind davon überzeugt, dass Kinder durch selbstgewählte Aufgaben gemeinsam und voneinander lernen. Alle „Pelikane“ werden im Rahmen ihrer Möglichkeiten in alle sie betreffenden Entscheidungen eingebunden. Wir laden Eltern und Großeltern ein, sich aktiv am Kita-Alltag zu beteiligen und ihre Ideen einzubringen.

Wir bilden als Praxisort Erzieher*innen berufsbegleitend aus.

Informationen zum Betrieb

 

Unsere Kitas sind wieder im Regelbetrieb, allerdings unter den Bedingungen der fortbestehenden Pandemie. Daher ist nicht auszuschließen, dass es auch in unseren Einrichtungen zu Infektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 kommen kann. Ab sofort werden wir an dieser Stelle darüber informieren.

Wir auf einen Blick

Unser Team

Kontakt: Kita „Pelikan"

image
Corinna Riedel

Einrichtungsleiterin

+49 30 282 43 85

kita-pelikan-mitte(at)volkssolidaritaet.de

image
Alexandra  Scheel

Einrichtungsleiterin

+49 30 282 43 85

kita-pelikan-mitte(at)volkssolidaritaet.de

Seit 75 Jahren für ein soziales Berlin

Miteinander - Füreinander stärken wir kranken, einsamen 
und schutzbedürftigen Menschen den Rücken

Wir suchen neue Kolleg*innen