Willkommenskultur

Im Rahmen des Projekts „Willkommenskultur“ bringen wir Alt- und Neu-Marzahner*innen zusammen und schaffen interkulturelle Räume für die Begegnung aller Menschen.

Das Ankommen erleichtern und ein Miteinander fördern

 

Eine gelungene Integration benötigt eine Einbindung in den Sozialraum, eine Vernetzung und gemeinsame Gestaltung der Nachbarschaft. Daher stärken wir fortlaufend eine Willkommensstruktur für und mit Geflüchteten im Stadtteil und lassen Menschen einander kennenlernen.

Das gelingt uns durch interkulturelle Angebote im Stadtteilzentrum Marzahn-Mitte, die zur besseren Bewältigung des Alltags aller Nachbarn beitragen, sowie durch gemeinsame Veranstaltungen und Aktionen mit multikulturellem Schwerpunkt. Damit fördern wir nachbarschaftliches Miteinander und machen die vorhandene Vielfalt im Stadtteil sichtbar. Bei den regelmäßig organisierten Nachbarschaftsfesten arbeiten wir eng mit relevanten Akteuren im Bezirk zusammen, unter anderem mit dem Bündnis für Demokratie und Toleranz am Ort der Vielfalt Marzahn-Hellersdorf. Des Weiteren unterstützen wir Feste von Unterkünften für Geflüchtete, von Stadtteilzentren und BENN-Projekten.

Für Bewohner*innen der Unterkünfte für Geflüchtete in Marzahn-Mitte bieten wir auch Kultur-, Freizeit- und Bildungsveranstaltungen direkt an, in und außerhalb der Unterkünfte: zum Beispiel Kochprojekte, Sprach- und Erzählcafés, Kiezspaziergänge, Tanzkurse oder Kunstprojekte zur Verschönerung der Gemeinschaftsräume.

Daneben bringen wir Ehrenamtliche und Geflüchtete aus den Gemeinschaftsunterkünften durch die Vermittlung von Patenschaften zusammen.  Unsere Ehrenamtlichen werden fortlaufend durch uns begleitet und erhalten Schulungen sowie die Möglichkeit des Austauschs untereinander.

Im Projekt „Willkommenskultur“ sind Engagierte sowohl mit als auch ohne Fluchterfahrung ehrenamtlich tätig, das ist uns wichtig. Sie unterstützen zum Beispiel bei der Arbeitssuche im Stadtteilzentrum Marzahn-Mitte. Anfänglich für Geflüchtete als Zielgruppe, funktioniert das Hilfsnetzwerk mittlerweile auch andersherum: So halfen bereits Ehrenamtliche mit Fluchthintergrund „alten“ Marzahner*innen bei der Erstellung von Bewerbungsunterlagen.

Die Anlaufstelle des Projekts befindet sich im Stadtteilzentrum Marzahn-Mitte mit regelmäßigen Sprechzeiten.

Das Projekt wird durch die Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales gefördert.

 

Wir freuen uns immer über Interessierte und Helfer, die unsere Arbeit zur „Willkommenskultur“ unterstützen. Wenn Sie Fragen haben oder sich engagieren wollen, dann sprechen Sie uns bitte einfach an.

Beispiele für Veranstaltungen und Aktionen der „Willkommenskultur“

Kontakt: Willkommenskultur

image
Lara Rassai

Projektleiterin

+ 49 162 412 32 24

lara.rassai(at)volkssolidaritaet.de

Seit 75 Jahren für ein soziales Berlin

Miteinander - Füreinander stärken wir kranken, einsamen 
und schutzbedürftigen Menschen den Rücken